Buch des Monats

Beim Buch des Monats April ist „Rico, Oscar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel.  

Rico ist laut eigener Aussage (und der seiner Mutter) tiefbegabt, was bedeutet, dass er ein wenig länger beim Nachdenken braucht und dabei häufig den Faden verliert. Er geht aufgrund seiner Tiefbegabung auf eine Förderschule. Gerne besucht er seine Nachbarn, die im selben Haus wohnen. Besonders viel Freude bereiten ihm die Filmabende mit der Nachbarin Frau Dahling. Als er zufällig Oscar kennenlernt, ein hochbegabtes Kind, scheint sich sein Leben zu verändern, da er sonst keine Freunde hat. Jedoch erscheint Oscar nicht zu ihrer nächsten Verabredung. Ist er das Opfer des Entführers Mister 2000 geworden? Plötzlich steht Ricos Welt Kopf und er versucht trotz seiner Tiefbegabung den Fall um Oscars Verschwinden zu lösen.  

Unser Fazit: Ein toller Roman, der alles beinhaltet, was Leseratten so brauchen: Humor, Spannung und eine packende Story. Trotz des kleinen Kriminalfalls, der im Roman beinhaltet ist, ist das Buch ohne FSK. 

Liebe Grüße  

Eure Leseratten