LBR erhält Preis der Heilbronner Bürgerstiftung

Eine große Freude, in der schwierigen Pandemie- und Quarantänezeit, wurde unserer Schulgemeinschaft, zuteil.

Unsere Realschule erreichte bei der achten Ausgabe des Wettbewerbes der Heilbronner Bürgerstiftung eine hervorragenden dritten Platz unter 15 Preisträgern. Diese Platzierung wurde mit einem Geldbetrag von 350 € ausgezeichnet. Die von der stellvertretenden Schulleiterin Frau Pogodda-Cosic initiierte Bewerbung überzeugte mit einem schlüssigen Konzept die diesjährige Jury.

Alle Preisträger hatten Bewerbungen zum hochaktuellen Thema der Nachhaltigkeit abgegeben. In der Bewerbung unserer Schule wurde die höchst erfolgreiche Kooperation mit der Paul-Meyle-Schule Heilbronn sehr eindrucksvoll und ausführlich dargestellt. Diese Kooperation besteht nun schon im 12. Jahr und umfasst den teilweisen gemeinsamen Unterricht, die Durchführung von Projekten, wie das alljährliche Adventsfest, bis hin zur diesjährigen gemeinsam geplanten und durchgeführten Abschlussfeier. Ein überaus gelungenes Beispiel für gelebte Nachhaltigkeit im zwischenmenschlichen Bereich, welches auch in  Zukunft mit vollem Elan weitergeführt wird.

Den ausführlichen Zeitungsbericht der Heilbronner Stimme finden Sie hier.