Schulgarten verwandelt sich in ein Atrium

Leben ist Wandel, Schule ist im Wandel.

Unsere Schule hat sich in den vergangenen fast 25 Jahren von einer Grund- und Hauptschule(1997-2009), Werkrealschule, Außenstelle der Dammrealschule(2009-2016), zur Luise-Bronner-Realschule(seit 2016) und nun in diesem Jahr(2021) zur Ganztagesschule, gewandelt.

Sinnbildlich für den Wandel und die Weiterentwicklung unserer Realschule und ihrer Schulgemeinschaft, steht der Umbau unseres Schulgartens zu einem Atrium.

Der ursprüngliche Schulgarten wurde im Frühling 2004 vom damaligen Schulsozialarbeiter Phillip Volkmann, gemeinsam mit Schülern, angelegt. Ihm war es schon damals wichtig, die Gartenarbeit als pädagogisches Lernfeld, zu nutzen.

In den Jahren 2005- 2009 wurde der Schulgarten durch die Grund- und Hauptschule, sowie ab 2009 durch die Realschule, genutzt und gepflegt.

Der Schulgarten und sein Team gewann zahlreiche Preise, den letzten 2018(3. Platz/ Schulgärten), beim Wettbewerb “Blühende Gärten” der Stadt Heilbronn.

2019 musste der Schulgarten, einer neuen Feuertreppe für den Physiksaal, weichen. Der kümmerliche Rest des Grundstückes sollte komplett gepflastert werden. Aber Fau Keller, Herr Behr und ihre 10er- Technikschüler:innen hatten eine bessere Idee…

 

Die Schüler:innen planten und konzipierten im Technikunterricht, mit Hilfe von Frau Krauth(Landschaftsarchitektin/ Grünflächenamt Stadt Heilbronn), das neue “Atrium”. Es wurden die Anforderungen geklärt, Skizzen angefertigt und verworfen, Pläne gezeichnet und maßstabsgerechte Modelle in Partnerarbeit angefertigt. All das passte hervorragend in die Bildungsplaneinheit “Bauen und Wohnen”, welche im Fach Natur und Technik in der Klasse 10, angeboten wird.

Die drei besten Konzeptionen mit Modellen wurden Frau Krauth und Frau Wiemes präsentiert. Die beiden Architektinnen erarbeiteten daraus einen ersten Entwurf für das neue Atrium.

Dann kam Corona und das Projekt Atrium wurde für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.

Im  August 2021 konnte endlich mit der praktischen Umsetztung des Projektes in die Realität begonnen werden.

Ende Oktober 2021 wurde das Atrium von den beiden Architektinnen offiziell, an die Schulgemeinschaft der Luise-Bronner-Realschule, zur Nutzung, übergeben.

Das neue Atrium kann nun von den Schüler:innen und Lehrer:innen als zusätzlicher Lernort, sowie als Ort der Ruhe und Entspannung, genutzt werden.

Im Frühling 2022 soll, im Rahmen einer Schülervollversammlung, das Atrium feierlich eingeweiht werden.

Unser ganz besonderer Dank geht an:

  • Herrn Weimer vom Stadt-, Kultur- und Sportamt Heilbronn, der die erste Idee aufnahm und das Projekt ermöglichte
  • Frau Krauth und Frau Wiemes für die hervorragende Planung, Begleitung und Realisierung unseres Projektes 
  • Der Firma Gartenbau Preckert für die praktischen Arbeiten
  • Den Schüler:innen der Technikgruppen 10ab von 2019
  • Herrn Samet, unserem Hausmeister, für seine Geduld und Mithilfe 
  • Frau Jesser und Frau Pogodda- Cosic, unserer Schulleitung, für die Unterstützung bei diesem Projekt

Wenn einer allein träumt, bleibt es ein Traum. Träumen wir aber alle gemeinsam, wird es Wirklichkeit. (Si quelqu’un rêve seul – cela reste un rêve, si nous rêvons tous ensemble – cela deviendra réalité.)
Dom Helder Camar